Bastel DIY Party

Ich bin über 30 Jahre alt geworden und konnte mich erfolgreich vor Tupperparties und ähnlichem drücken. Nun aber war es soweit – nicht für Tupperware, aber für eine Bastel-Party mit Gonis konnte mich eine liebe Freundin begeistern.

Tina, unsere Gonis-Beraterin, stellte uns natürlich erst einmal die verschiedenen Produkte und Farben vor. Zeigte Beispiele und kleckste vor. Nach noch einem Gläschen Hugo ging es dann für uns Damen los mit der Bastel-Action.

Tina brachte mit was man mit der Beton-Paste unter anderem alles machen kann.

Tina brachte mit was man mit der Beton-Paste unter anderem alles machen kann.

Das Trend-Thema: Beton

Wir hatten uns im Vorfeld für ein Türschild entschieden. Die Grundplatte ist einfaches Laubsägeholz bereits mit den vorgebohrten Löchern zum späteren Aufhängen. Diese wurden zu Beginn weiß grundiert. Danach startete jeder mit seinen persönlichen Ideen. Während zwei die Fläche vollständig, sehr dünn, mit dern Beton-Paste bestrichen, taten dies die anderen nur in einer abgeklebten Fläche um danach ein Dekor in Serviettentechnik auf zu bringen. Ich übrigens auch. Eine Serviette hatte es mir mit ihrem geometrischen Sternenmuster sofort angetan.

Dreiteilung: Beton und Serviettentechnik auf meinem Türschild.

Dreiteilung: Beton und Serviettentechnik auf meinem Türschild.

Nach der Trocknungszeit (einem kleinen Snach und noch einem Hugo) ging es weiter mit der weißen Strukturpaste und/oder verschiedenen Farben. Während die Paste ähnlich dem Beton mit einem Spachtel aufgebracht wurde, nahm man für die Perlglanzfarben ein Schwämmchen um mit Hilfe der Schablonen weiter Muster auf zu tupfen.

Schablone drauf und vorsichtig die Strukturpaste darüber spachteln.

Schablone drauf und vorsichtig die Strukturpaste darüber spachteln.

Leicht erhaben: Der Text aus der weißen Strukturpaste.

Leicht erhaben: Der Text aus der weißen Strukturpaste.

Tupfen: Gonis Farbe und Schablone auf Beton.

Tupfen: Gonis Farbe und Schablone auf Beton.

Geometrische Sterne auf meinem Türschild passend zum Serviettenmuster.

Geometrische Sterne auf meinem Türschild passend zum Serviettenmuster.

Strahlend schön: Getupft mit Perlglanzfarbe.

Strahlend schön: Getupft mit Perlglanzfarbe.

Weitere Effekte auf der getupften Schrift: Glanzperlen als Akzente.

Weitere Effekte auf der getupften Schrift: Glanzperlen als Akzente.

Es entstanden an diesem langen aber sehr unterhaltsamen und kreativen Abend individuelle Türschilder auf die alle Teilnehmerinnen stolz sind. Es hat wirklich Spaß gemacht, vor allem auch mal zusammen mit anderen zu basteln. Ein weiterer Termin ist schon vereinbart – dann werden wir mit „MiraJolie“ arbeiten, ein Produkt dem altbekannten Fimo nicht ganz unähnlich, aber wohl doch ganz anders. Ich bin gespannt.

Ein schöner Abend war's mit Gonis.

Ein schöner Abend war’s mit Gonis.

 

Mein Schild habe ich heute erst fertig gestellt –der Kleber der Servierttentechnik musste noch durch trocknen– indem ich mit einem Fineliner Text auf diese Fläche schrieb.

Diese Fineliner von Derwent sind übrigens noch ganz neu in meinem kleinen Sammelsurium. Es handelt sich dabei um Pigment Fineliner, die wasserbasiert sind und deckend sein sollen.
Mehr dazu erfahrt Ihr demnächst in einem Blogpost!
Sie werden noch auf Herz und Nieren geprüft.

"Life is a journey – Enjoy the Ride!" mit Derwent Graphik in Grau geschrieben.

„Life is a journey – Enjoy the Ride!“ mit Derwent Graphik in Grau geschrieben.

PS: Vielen Dank an j-stuff für die schnelle Lieferung meiner Bestellung! Dies ist ein kleiner Shopping-Tipp für Euch und Euer Zeichenmaterial.
Dies ist keine Werbung, ich erhalte dafür keine Vergünstigung. Ich habe mich nur über die schnelle und unkomplizierte Bestellung gefreut. Und natürlich über die Ware.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*