Neue Stifte…

…neue Technik! Neues Glück?

Neu: Wasser vermalbare Wachs-Pastell-Kreiden

Neu: Wasser vermalbare Wachs-Pastell-Kreiden

Ich konnte mir nicht recht vorstellen, dass das geht. Wachsmalstifte mit Wasser vermalen. Deswegen habe ich schon allein aus Neugier diese Kreiden haben wollen.

Mit welcher fange ich an?

Mit welcher fange ich an?

Der erste Test nun zeigt, ja das geht gut!

Mein erster Versuch: Raris Schmusekater Flix und Leo

Auf Aquarellpapier vermalen sie sich nicht ganz so leicht wie auf normalem glatten Papier.

Auf Aquarellpapier vermalen sie sich nicht ganz so leicht wie auf normalem glatten Papier.

Voerst fertig mit den Wachskreiden.

Voerst fertig mit den Wachskreiden.

Es gibt auch eine weiße Kreide für Flixis Fell.

Es gibt auch eine weiße Kreide für Flixis Fell.

Da es der erste Versuch war, ist er noch recht „farblos“ – also mit wenig Farbauftrag. Laut Tipps auf der Verpackung soll man aber schon mit viel Farbe malen. An sich wie mit den guten alten Wachsmalstiften. Zum Beispiel kann man auch, wie früher im Kindergarten, über ein vollfächiges farbiges Bild mit Schwarz malen und dann darauf ein Motiv kratzen.

Bei meinem Motiv ging es aber an das Vermalen mit Wasser.

Die Farbe löst sich ähnlich wie bei den bekannten Aquarellstiften.

Die Farbe löst sich ähnlich wie bei den bekannten Aquarellstiften.

Nun muss es erstmal trocken...

Nun muss es erstmal trocken…

Nach dem ersten Durchgang habe ich nochmal mit den Kreiden an verschiedenen Stellen übermalt. Auch das ging sehr gut.

Leider muss ich aber sagen, bin ich trotzdem total unzufrieden. Nicht mit den Kreiden. Aber mit meinem Ergebnis. Irgendwie hatte ich es mir anders vorgestellt. Also werde ich mich bei nächster Gelegenheit nochmal mit dem Motiv beschäftigen. Vielleicht nur nicht mit den Kreiden. Denn die zwei Kater wollte ich möglichst natürlich zeichnen und mich an das Foto halten. Die Kreiden sind aber eher für „abstraktes“ geeignet.

Na, mal sehen…

 

2 Gedanken zu „Neue Stifte…

  1. Oder du versuchst es mit einem größeren Farbauftrag. An den Stellen, wo du mehr Wachs verwendet hast, wirkt es ja auch plastischer. Und auch mal probieren, die weißen Stellen auch mit Weiß zu bemalen, um diese auch mit Wasser zu vermalen? Vielleicht gibt es so schönere Übergänge. Aufgeben würde ich noch nicht und das Motiv ist ja gut gewählt. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*